Aktivitäten im Kindergartenjahr 2011/2012

Ein schönes Kindergartenjahr 2011/2012 geht zu Ende und wir blicken neben unseren Festen auf viele spannende Aktivitäten und Ausflüge zurück.

Nachdem sich im Herbst alle Kinder gut eingelebt hatten, bereiten wir uns eifrig auf das Erntedankfest vor, dass wir heuer bei Elke in Kleinstübing feierten. Beim gemeinsamen Nüsse sammeln und  anschließender Erntejause  bedankten wir uns für die geernteten Früchte.

Im Winter nutzten viele Kinder die Möglichkeit, an sportlichen Aktivitäten teilzunehmen.
So absolvierten einige Kinder in der Liebenauer Eishalle bei Ingrid einen Eislaufkurs. Mit viel Freude erzählten sie jede Woche von ihren Fortschritten und Eislauferlebnissen.
Beim Skikurs auf der Hebalm lernten unsere Kinder mit der ErlebnisSchneeschule Klinger ihre ersten Schwünge, die sie dann am Ende der Woche beim Abschlussrennen präsentieren konnten. Alle Eltern waren begeistert und feuerten ihre Sprösslinge entlang der „Rennstrecke“ an.

In der Kinderbackstube der Firma Sorger konnten unsere Kinder mit einem erfahrenen Bäckermeister unter anderem köstliche Germ-Nikoläuse backen, die wir uns dann bei anschließender Nikolausjause schmecken ließen.

Weihnachten rückte immer näher, und so besuchten wir wie alle Jahre das Seniorenzentrum am Hasnerplatz. Mit unseren Adventliedern stimmten wir uns besinnlich auf das bevorstehende Fest ein.

Natürlich statteten wir auch dem Kindermuseum heuer wieder einen Besuch ab, wo wir uns beim Theaterstück „Das kleine Ich bin Ich“ vergnügten. Die Begeisterung der Kinder war groß, da nicht nur das Bühnenbild toll gestaltet war, sondern auch die Kinder freundlich miteinbezogen wurden.

Tatü, Tata die Feuerwehr ist da!!! Im März hieß es: Ab zur Feuerwehr am Dietrichsteinplatz. Bei einer genaueren Inspektion eines Feuerwehrautos und bei Spritzübungen mit dem Lösch-Schlauch konnten wir einen guten Eindruck von der Arbeit eines Feuerwehrmannes bekommen.

Zusätzlich zu unserem täglichen Bewegungsangebot bekamen unsere Kinder von März bis April  1x pro Woche Besuch von Hopsi Hopper.  Dies ist eine Bewegungsinitiative, die die Kinder zur Bewegung animieren und ihnen einen gesunden Lebensstil vermitteln soll.

Der 2

mentioned, affordability is a prime factor in influencing cialis online - consider increased risk of haematoma.

. Besuch im Seniorenzentrum stand nun vor der Tür. Unsere Bärenkinder überraschten die Senioren mit einem österlichen Präsent und gaben unsere Frühlings- und Osterlieder zum Besten. 

Im Frühjahr hatten die Kinder wieder die Möglichkeit, bei Frau Lang einen Yogakurs zu besuchen. Frau Lang legte dabei nicht nur Wert auf die Bewegung, sondern bemühte sich auch, den Kindern die Philosophie von Yoga näher zu bringen.

Der nächste Programmpunkt in unserer Planung, war die „Aktion Känguru“.  An diesem Tag lernten die Kinder, wie wichtig ein Kindersitz im Auto ist, und wie man am Besten und Sichersten darin sitzt. Auch Helmi erklärte uns wichtige Sachen, die für den Straßenverkehr wichtig sind.

1, 2, 3 - Hier kommt die Polizei! Im April bekamen unsere Kinder Besuch von einem Polizisten, der mit viel Engagement und Freude den Kindern die Tätigkeiten und Utensilien, die ein Polizist benötigt, näher brachte. Es war ein sehr lehrreicher Vormittag, der mit dem Ausprobieren des Blaulichtes und des Martinshorns seinen Abschluss fand. 

Ende Mai ging es mit dem Bus durch die ganze Stadt zum LKH, wo das Teddybären – Krankenhaus auf uns wartete. Alle Kinder durften ein Stofftier mitnehmen, welche dann von jungen Ärzten  versorgt wurden. Die Kinder nahmen bei den Untersuchungen der Stofftiere die Rolle der Beobachter ein, wodurch den Kindern die Angst vor medizinischen Untersuchungen genommen werden soll.Abschließend durften die Kindern  noch einen Blick in den Rettungswagen werfen, bevor es wieder zurück in den Kindergarten ging.

Unser Sommerfest hatte heuer den Schwerpunkt „Die kleine Raupe Nimmersatt“.
Passend dazu besuchten wir im Kolpinghaus das Musical  „Das Lied der Schmetterlinge“. Die Kinder konnten alles aus der ersten Reihe hautnah verfolgen und waren von den vielen farbenfrohen Kostümen begeistert.

Mehrmals im Jahr besuchte uns auch die Zahnprophylaxe. In Kleingruppen wurde nicht nur das richtige Zähneputzen erarbeitet, sondern auch über die Wichtigkeit einer gesunden Ernährung für unsere Zähne gesprochen.

Im Sommer gab es für unsere zukünftigen Schulkinder noch zwei besondere Aktivitäten:
Beim Stadtrundgang durch die geschichtsträchtige Innenstadt von Graz  besichtigten wir viele bekannte Sehenswürdigkeiten und lernten viel Neues dazu. Ausklingen ließen wir den Stadtrundgang bei schönem Wetter am Schlossberg, wo wir im Rosengarten eine kurze Verschnaufpause einlegten.
Im Botanischen Garten durchquerten wir verschiedene Klimazonen und lernten deren vielfältige Pflanzenwelt kennen

(much more cialis for sale urologists or other related specialists will also provide.

. Beeindruckt von den unterschiedlichsten Gewächshäusern machten wir uns wieder auf den Weg zurück in den Kindergarten.